EBL Frank v. Meißner
Betriebsleiter
Fachjournalist

Eisenbahnbetriebsleiter
für die Bahnstrecke Altshausen - Pfullendorf
 

Als Eisenbahnbetriebsleiter (EBL) bin ich nebenberuflich für die Stadt Pfullendorf tätig, um die Bahnstrecke von Altshausen nach Pfullendorf zu reaktivieren und zu betreiben. Diese 25 km lange Nebenstrecke wurde am 31. Juli 2009 als Eisenbahninfrastrukturunternehmen des öffentlichen Verkehrs wieder in Betrieb genommen (Betriebsführung nach EBO). 2011 wurde ein regelmäßiger Ausflugspersonenverkehr an Sonn- und Feiertagen aufgenommen. 2015 wurde die Infrastruktur durch die Gemeinden Altshausen, Ostrach und Pfullendorf von der DB Netz AG gekauft (siehe Zeitungsartikel hier...) - im Vorgriff auf die Wiederaufnahme des Güterverkehrs.

Kurze Vorgeschichte

Die Deutsche Bahn stellte im Juli 2002 den Güterverkehr nach Pfullendorf ein, im August 2004 wurde die Strecke formell stillgelegt. Was bei vielen Bahnstrecken das Todesurteil darstellt, weckte hier die Initiative der Kommunen und des Regionalverbandes: Eine Interessensgemeinschaft wurde gegründet, die das Bahngleis Altshausen – Pfullendorf von der DB pachtete. Mehr zur Geschichte unter Wikipedia...

Reakivierung binnen 7 Monaten

Im August 2008 wurde innerhalb des Bahnhofs Altshausen der stillgelegte Bahnhofsteil unserer Pfullendorfer Strecke für das dortige Sägewerk reaktiviert (als nicht-öffentliche Anschlussbahn gemäß BOA). Der erste Schritt in Richtung Reaktivierung war gemeistert. 

Anfang 2009 wurde dann beschlossen, als zweiten Schritt schließlich die gesamte 25 km lange Strecke wieder als öffentliche Eisenbahn in Betrieb zu nehmen. Einer der Hintergründe waren u.a. Planungen für touristische Sonderzüge im Rahmen der „Tour de Ländle“, einem Großereignis mit rund 500 Fahrradfahrern.

Nach dem Entscheid zur Reaktivierung blieben rund 7 Monate für das umfangreiche Arbeitspensum an den Bahnanlagen bis zur ersten öffentlichen Zugfahrt:

  • Vegetaionsarbeiten, Bauwerksprüfungen an allen Brücken und Durchlässen, Messen der Gleislage (Zeitungsbericht hier...) und Weichen;
  • Punktuelle Korrekturen an der Gleislage; 
  • Ergänzung und Erneuerung der Signalisierung;
  • Verkehrsschau und Reparaturen an den Bahnübergängen (zunächst ohne Inbetriebnahme der Schranken und Lichtsignalanlagen). 

Parallel dazu waren u.a. folgende administrative Arbeiten zu erledigen:

  • Abschluss eines Eisenbahninfrastrukturanschlussvertrages mit DB Netz AG;  
  • Organisation des gesamten Betriebes: u.a. Bestellung nebenberuflicher Eisenbahnbetriebsleiter und Abschluss Haftpflichtversicherung;
  • Zulassung als Eisenbahninfrastrukturunternehmen sowie Genehmigung zur Aufnahme des Betriebs;
  • Aufstellung der Fahrpläne und örtlichen Richtlinien.

Mit viel gutem Willen und Pragmatismus aller Beteiligten gelang die zeitgerechte Betriebsaufnahme auf der Schienenstrecke nach Pfullendorf. Damit konnten am 31. Juli 2009 - fünf Jahre nach der Stilllegung - wieder Sonderzüge mit einigen hundert Fahrradfahrern nach Pfullendorf fahren: Zeitungsbericht siehe hier...

Regelmäßige Ausflugszüge nach Pfullendorf

Die Strecke steht seither als öffentliche Eisenbahninfrastruktur allen interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen offen.

Im Mai 2011 wurde ein touristischer Ausflugsverkehr nach Pfullendorf aufgenommen: Denn Land und Region sehen in der landschaftlich reizvollen Strecke ein interessantes touristisches Potenzial und wollen damit auch die nachhaltige Mobilität stärken. An rund 15 Sonn- bzw. Feiertagen von Mai bis Oktober fährt nun der "Radexpress Oberschwaben" von Aulendorf nach Pfullendorf: mehr dazu unter radexpres-oberschwaben.de, Fahrpläne beim Verkehrsverbund Bodo unter bodo.de.

Reaktivierung des Güterverkehrs

Die Bemühungen, auch den Güterverkehr wiederzubeleben, waren im Jahr 2015 endlich erfolgreich. Im Bahnhof Ostrach wird ein regionales Containerzug-Terminal errichtet, das mit KLV-Zügen aus Hamburg angefahren werden wird. Somit wird die Wirtschaftsregion Oberschwaben direkt an das Containerzug-Netz angeschlossen - mehr dazu unter boxtango.ch.

Auch die großzügigen Gleisanlagen in Altshausen wurden bereits mehrfach auch für Baustellenlogistik genutzt.
 

Links und Kontakt:

Felix Kretz
Stadt Pfullendorf
Wirtschaftsförderung / Stadtmarketing
Telefon: 0 75 52 / 25-11 11
http://www.pfullendorf.de/benutzungsbedingungen.html   
 

Frank v. Meißner
Eisenbahnbetriebsleiter der Stadt Pfullendorf
http://www.von-meissner.de

 

 

Foto (Bodo-Erlebniszug in Ostrach, 12.9.10): F. v. Meissner
Der Bodo-Erlebniszug Pfullendorf - Aulendorf hält im wiedereröffneten Bahnhof Ostrach, 12. Sept. 2010
Foto (Tour de Lände am 31.7.09): HJK
Tour de Ländle-Sonderzug, der erste öffentliche Personenzug seit 2004, nach Ankunft in Pfullendorf am 31. Juli 2009
Frank von Meißner - Eisenbahnbetriebsleiter (EBL) - Stuttgart  | webmaster@von-meissner.de